Carport bauen – aus Holz und Metall (Alu) – Bauweise und Kosten

Carport bauen – Das müssen Sie wissen! Alle Informationen zum Material, der Bauweise und den Kosten Ihres Carports finden Sie hier:

Jedes Auto braucht ein Dach über dem Kopf. In aller Regel wird daher eine Garage gebaut. Es ist aber nicht immer möglich, eine Garage zu bauen, gerade bei einem Fertighaus stört sie meist das Gesamtbild. Manchmal sind es natürlich auch finanzielle Gründe, die den Bau einer Garage verhindern. Doch es gibt andere Alternativen – ein Carport zum Beispiel.

Das müssen Sie über Ihr Carport wissen!

Carport aus Holz
Carport aus Holz – Quelle: bigstock.at (59483909)

Dieses Wort setzt sich aus der englischen Sprache zusammen, nämlich „Car“ für Auto und Port für „Hafen“. Es ist also ein Hafen für das Auto. Nun würde aber niemand das Carport als Hafen bezeichnen, es ist einfach ein geschützter Abstellplatz für das Auto. Es handelt sich natürlich nicht um eine Garage, streng genommen ist es eine Auto-Überdachung. Mit einfachen Mitteln und sehr preisgünstig kann also ein Autoabstellplatz geschaffen werden, der das Fahrzeug vor Hagel und sonstigem Unwetter schützen kann. Ein ganz schlichtes Carport besteht also nur aus einem Flachdach und vier Eck-Pfeilern.

Welche Vorteile hat ein Carport gegenüber einer Garage?

Der wesentliche Unterschied ist natürlich der, dass eine Garage rundum geschlossen ist, ein Carport bleibt jedoch offen. Hier ist zunächst einmal eher ein Nachteil zu sehen, das Auto ist vor Diebstahl oder Vandalismus nicht geschützt. Sie können hier auch keine Gartengeräte unterbringen, für Fahrräder, Rasenmäher und Co. muss eine andere Unterkunft geschaffen werden.

Der preisliche Unterschied

Allerdings hat ein Carport auch sehr viele Vorteile. Sehr überzeugend ist hier der Preis, es sind schon sehr günstige Modelle auf dem Markt. Es kann schnell und einfach aufgestellt werden und genauso schnell kann es auch wieder entfernt werden. Sie können ein Carport sehr flexibel platzieren, es kann direkt am Haus stehen, im Garten und es kann auch etwas abseits aufgebaut werden.

Ein Betonfundament ist meist nicht nötig, Seitenwände und ein Sichtschutz können jedoch ergänzt werden. Es gibt jede Menge Zubehör und in der Größe und Form eines Carports sind Sie überhaupt nicht eingeschränkt. Das Tollste ist allerdings, dass Sie mit etwas handwerklichem Geschick Ihr Carport selbst bauen können.

Weniger Aufwand

Sicher könnte mancher Heimwerker auch eine Garage selbst bauen, doch hierfür brauchen Sie deutlich mehr Zeit und auch der Arbeitsaufwand ist nicht gerade gering. Beide sind langlebig und äußerst robust, aber eine Garage ist teurer und ist an ihren Standort gebunden. Einmal gebaut muss sie immer da stehen bleiben. Ein Carport hat erhebliche Vorteile, Sie brauchen nämlich kein Fundament, es kann überall aufgestellt werden und der geringe Preis überzeugt selbst die größten Skeptiker.

Das Material

Carport aus Aluminium
Carport aus Aluminium – Quelle: bigstock.at (59483903)

Aus welchem Material das Carport bestehen soll, muss gut überlegt werden. Nicht nur optisch muss das Carport zu Ihrem Haus passen, es ist auch eine Frage der Qualität und nicht zuletzt eine Preisfrage. Es stehen auch wenige Modelle aus Kunststoff breit, aber in aller Regel besteht ein Carport aus Holz oder Metall (Aluminium). Optisch und qualitativ hochwertig sind beide Varianten, doch Metall hat bei der Farbauswahl einen geringen Vorteil.

Beide Modelle sind allerdings sehr langlebig und witterungsbeständig. Holz sollte jedoch immer imprägniert werden. Metall oder Aluminium ist deutlich robuster und es ist pflegeleichter, als Modelle aus Holz. Holz wirkt aber sehr natürlich, wenn es aber einmal im Jahr mit einer Holz-Lasur bearbeitet wird, ist es auch wirklich lange haltbar. Sie müssen sich halt für das Carport entscheiden, das auch mit Ihrem Haus eine Einheit bildet.

Wie viel kostet ein Carport?

Wie gesagt, es ist deutlich günstiger als eine gemauerte Garage. Das ist wohl der Grund, warum sich immer mehr Menschen für ein Carport entscheiden. Wenn der Autoabstellplatz besonders preiswert gestaltet werden soll und wenn Sie ein Carport vielleicht noch selbst aufstellen, dann halten sich die Kosten wirklich in Grenzen. Sicher müssen Sie auch hier die Materialkosten rechnen, aber es entfallen schon mal die Kosten für die Planung und die Lohnkosten.

Eine wirklich günstige Variante stellt ein Carport aus Holz mit Flachdach dar, im Eigenbau sind Modelle ab 800 Euro erhältlich. Es sind auch billige Carports auf dem Markt, manche Varianten kosten nur etwa 200 Euro. Allerdings ist hier die Qualität sehr fraglich. Als Notlösung sind diese Carports sicherlich in Ordnung, sie sollten aber schnellstmöglich ersetzt werden.

Carports aus Metall kosten wesentlich mehr, Carports aus Holz sind immer die günstigere Variante. Das Carport aus Metall kostet bei gleicher Qualität schon mal 1.200 Euro, demgegenüber steht ein Holz-Carport nur bei 800 Euro.

Extrakosten für Zubehör und Service

Sonderwünsche müssen Sie natürlich extra bezahlen, doch wenn Sie eine langfristige Lösung anstreben, lohnt es sich etwas mehr Geld auszugeben. So können Sie die Farben und das Material an das Wohnhaus anpassen und selbst Seitenwände und Dachbegrünungen sind zu haben. Transport, Aufbau, Garantien und Service verursachen selbstverständlich auch höhere Kosten, ein luxuriöses Modell kann schon mal mehrere 1.000 Euro kosten. Er Preis wird im Wesentlich bestimmt:

  • Von der Größe
  • Von dem Material
  • Von der Dachform
  • Wird ein Fundament gewünscht
  • Extras und Sonderwünsche

Carport-Typ wählen

Vor dem Kauf müssen Sie natürlich die Größe wissen und ob das Carport für ein Auto oder für mehrere Fahrzeuge gedacht ist. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Wird ein Einzel-Carport benötigt oder sollen mehrere Fahrzeuge untergestellt werden?
  • Wo wird das Carport errichtet?
  • Wie Platz benötigen Sie?
  • Ist eine Baugenehmigung erforderlich?
  • Aus welchem Material soll das Carport bestehen?
  • Welche Dachkonstruktion wird gewünscht?

Wenn alle Fragen geklärt sind, werden Sie bestimmt das richtige Carport finden. Die Auswahl ist riesig und Material, Farbe und das Dach können Sie sich aussuchen. Aber für welches Carport Sie sich auch immer entscheiden, alle Modelle sind von bester Qualität und einwandfrei verarbeitet. Sie werden bestimmt lange Zeit Freude an Ihrem neuen Carport haben.

Ihren Fertiggaragen-Anbieter finden!

Carport bauen – aus Holz und Metall (Alu) – Bauweise und Kosten
5 (100%) 1 Stimmen