Fenster selber einbauen – Anleitung

Wie baut man Fenster zuhause selber ein? Alle Infos und Anleitungen zum Einbau eines Fenster in Eigenregie findest du hier!

Nehmen Sie sich 4 Minuten Zeit und lesen Sie diesen Text aufmerksam durch!

Fenster selber einbauen

Fenster einbauen - Quelle: bigstockphoto.com, ID: 224783089

Anleitung – Schritt für Schritt

Wie kann das Fenster Zuhause selber eingebaut werden? Die folgenden Schritte sind zu befolgen, wenn das Fenster selber und ohne die Hilfe eines professionellen Handwerkers Zuhause eingebaut werden soll.

1. Schritt – Aushängen der alten Fensterflügel und Zersägen des Rahmens

Im ersten Schritt werden die alten Fensterflügel ausgehangen. Auch sollte überprüft werden, dass keine alten Rahmendübel mehr herausragen. Wichtig ist, dass hierbei vorsichtig vorgegangen wird, um so Verletzungen durch zerspringendes Glas zu vermeiden. Am besten wird hierfür die Hilfe einer zweiten Person in Anspruch genommen. Nachdem die Fensterflügel entfernt wurden, folgt das Entfernen des alten Fensterrahmens. Dieser wird dazu mit einer Elektro Säbelsäge zersägt. Mit einem Hammer werden dann anschließend die verbleibenden Elemente des Rahmens herausgeschlagen.

2. Schritt – Die Entfernung der alten Fensterrahmenlaschen

Im zweiten Schritt folgt nun die Entfernung der Fensterrahmenlaschen, sobald diese vorhanden sind. Für die Entfernung können Hammer und Meißel oder alternativ ein Winkelschleifer verwendet werden. Im nächsten Teilschritt wird die Fensterlaibung vom dort befindlichen Putz befreit.

3. Schritt – Die neuen Fenster für den Einbau vorbereiten

Zunächst wird der hölzerne Rahmen des Fensters mit dem Fenstergriff versehen. Danach folgt das Aushängen des neuen Fensters aus dem Rahmen. Nun sollten alle Teile, die nach dem Einbau nicht mehr zugänglich sind, mit doppelter Dickschicht Lasur versehen werden. Im Normalfall sind Dekompressionsdichtbänder im Lieferumfang von Fenstern enthalten. Dieses wird an der äußeren Seite des Rahmens angebracht.

4. Schritt – Einsetzen des Rahmens

Mit Hilfe der Verwendung von Tragklötzen wird der Rahmen nun in die Maueröffnung eingesetzt. Um diesen zu fixieren, wird der Rahmen mit Keilen und Distanzklötzen von allen Seiten versehen. Wichtig ist hier, dass der Abstand zwischen Rahmen und Mauerwerk umlaufen ungefähr 20 Millimeter betragen sollte. Ebenso wichtig ist, dass die Ausrichtung symmetrisch ist. Hier hilft eine Wasserwaage weiter.

5. Schritt – Verschrauben des Rahmens

Im Normalfall zählen die Rahmen bereits mit vorgebohrten Löchern zur Befestigung mit dem Mauerwerk. Falls dem jedoch nicht so ist, können die Löcher nachträglich in Eigenregie gebohrt werden. Wichtig ist hierbei, dass diese nicht mehr als 70 cm voneinander entfernt liegen. Über die Löcher folgt dann das Bohren in das Mauerwerk. Es empfiehlt sich hier einen Stein- oder Metallbohrer zu verwenden.

6. Schritt – Das Ausschäumen der Fugen

Für das Ausschäumen der Fugen von oben nach unten sollte auf Zwei-Komponenten-Montageschaum zurückgegriffen werden. Danach muss der Rahmen umgehend gereinigt werden, um Verunreinigungen auf demselben zu vermeiden. Ist der Schaum ausgehärtet, so wird dieser, beziehungsweise der hier überschüssige Schaum, mit einem Teppichmesser abgeschnitten. Es folgt das Entfernen der Tragklötze.

7. Schritt – Einbau der Fensterbank

Zunächst muss die Fensterbank zugeschnitten werden. Dafür sollte eine Stichsäge Verwendung finden. Der Klebemörtel wird in den freien Bereich unterhalb des Rahmens angebracht und anschließend die zugeschnittene Fensterbank hier hineingeschoben.

8. Schritt – Abdichten der Anschlussfugen

Nun ist es fast geschafft und das Fenster vollständig eingebaut. Allerdings fehlt im letzten Schritt noch die Abdichtung der Anschlussfugen. Wichtig ist, dass die im Innen- sowie auch im Außenbereich getan wird. Hierzu sollte dauerelastische Dichtmasse verwendet werden. Ein Beispiel dafür ist Silikon.

Wo können passende Fenster gekauft werden?

Grundsätzlich sollte jeder gut ausgestattete Baumakt über Fenster in unterschiedlichen Ausführungen und Größen in seinem Sortiment führen. Der Kunde kann sich hier außerdem umfangreich beraten lassen. Eine alternative Möglichkeit, um Fenster zu kaufen, ist die über einen online Shop im Internet. Hier stehen zahlreiche Produkte verschiedener Hersteller und unterschiedlicher Preisklassen zur Auswahl. Vorteilhaft im Vergleich zu dem Erwerb im Fachhandel eines Baumarktes ist hier oft der Preis, der teilweise deutlich geringer ausfallen kann.

Worauf sollte bei einem Kauf von neuen Fenstern geachtet werden?

Wichtig ist natürlich, dass bereits im Voraus genau die Maße der alten Fenster ermittelt werden, um so sicherzustellen, dass das neue Fenster auch wirklich in die Maueröffnung passt. Im Hinblick auf das Glas sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass dieses über gute Dämmwerte verfügt. Das kann sich durchaus bei der nächsten Abrechnung der Heizkosten bemerkbar machen.

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich im Rahmen des Selbsteinbaus der Fenster?

Ein klarer Vorteil, wenn der Fenstereinbau in Eigenregie, sprich ohne die professionelle Hilfe eines Handwerkers, durchgeführt wird, ist, dass dieses deutlich günstiger ist. Allerdings ist als nachteilig zu bewerten, dass hier natürlich etwas Zeit investiert werden muss. So dauert es schon ein Mal einen halben Tag, natürlich je nach der handwerklichen Begabung beziehungsweise Erfahrung, bis das Fenster wirklich passgenau sitzt.

Wird ein Handwerker zur Rate gezogen beziehungsweise mit dem Einbau beauftragt, so trägt dieser die Verantwortung für einen unter Umständen fehlerhaften Einbau und muss sich zumindest rechtfertigen. Begehen Laien hingegen einen Fehler, so kann es unter besonders unglücklichen Umständen dazu kommen, dass die komplette Arbeit erneut durchgeführt werden muss. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass handwerkliche Fähigkeiten vorhanden sind. Ist dies der Fall, so sollte der Einbau der Fenster in Eigenregie kein großes Problem darstellen, vor allem nicht, wenn ein Freund oder Bekannter helfend zur Seite steht.

Abschließendes Fazit zum Fenstereinbau

Abschließend ist hier zu erwähnen, dass der Einbau von Fenstern für einen Hobby Handwerker keinerlei Probleme darstellen sollte. Weniger handwerkliche talentierte Menschen sollten hingegen auf die professionelle Dienstleistung eines Handwerkers zurückgreifen.

Fenster selber einbauen – Anleitung
5 (100%) 1 Stimmen